Blau gegen rot: Blauer Laser dringt nicht ins Messobjekt ein
Erschienen in: A&D März 2011, S. 78
Messen & Erkennen  |  

Blauer Laser für kritische Messobjekte

Micro-Epsilon präsentiert eine Weltneuheit: Triangulationssensoren mit Blue Laser Technologie. Die Blue Laser Sensoren sind in vielen Applikation den Standardsensoren mit roter Laserdiode deutlich überlegen. Die Wellenlänge des blauen Lasers bietet signifikante Vorteile bei Messungen auf Metall, insbesondere glühendes Metall und auf organische Stoffe, wie Holz, Haut, Lebensmittel, Furniere o.ä. Das blaue Laserlicht dringt bei diesen Materialien durch die kürzere Wellenlänge nicht in das Messobjekt ein, wie es bei rotem Laser der Fall ist. Der blaue Laser bildet auf der Oberfläche einen minimalen Laserpunkt und sorgt damit für stabile und präzise Ergebnisse auf sonst kritischen Messobjekten. Der Aufbau von Triangulationssensoren mit Blue Laser Technik wurde komplett neu gestaltet. Die Sensoren sind mit neuen high-end Objektiven, einer neuen intelligenten Lasersteuerung und neuer Auswerte-Algorithmik ausgestattet. Lasersensoren mit Blue Laser ist die physikalische Weiterentwicklung der zahlreichen Lasersensoren auf dem Markt. Die Blue Laser Technik ist bei den industriellen Standard Lasersensoren optoNCDT 1700 verfügbar. Je nach Messobjekt und Messbereich ist vor dem Kauf der Sensor mit rotem oder blauem Laser auszuwählen.

• more@click-Code: AD8130490

Kontaktdaten

Micro-Epsilon Messtechnik GmbH
Königbacher Str. 15
94496 Ortenburg
Deutschland
T 085421680
F 0854216890
E-Mail schreiben
zur Website

FIRMENPROFIL
GO TOP

Ähnliche Artikel

Messen & Erkennen | News

Störungsfreie Signalübertragung

Messen & Erkennen | News

3D-Daten erfassen und einlesen

Messen & Erkennen | News

Doppelbogenüberwachung mit Ultraschall

Messen & Erkennen | News

Multitour-Drehgeber als Bausatz

A&D-Reportage

A&D-Spezial

A&D-Markt

Businessprofile

A&D Lexikon

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
SUCHEN